Wer einen Wärmeschutz mit einer kontinuierlichen Frischluftzufuhr verbinden will, findet in Systemen für die kontrollierte Wohnraumlüftung eine vernünftige Lösung, die auch bei Sanierungsobjekten angebracht ist.

Besonders Niedrigenergiehäuser sind heute mit einer dichten Gebäudehülle versehen, um Wärmeverluste zu vermeiden. Und das ist gut so. Denn wirksame Dämmung reduziert nicht nur Ihre Kosten für Heizenergie, sondern hilft auch wertvolle Ressourcen zu schonen. Allerdings wird damit der natürliche Luftaustausch verhindert, der für unser Wohlbefinden und für die Gesundheit so wichtig ist.

Die richtige Technik machts

  • Energie und Geld sparen
  • Weniger Mikroorganismen
  • Optimaler Schutz vor Pollen
  • Weniger Feuchtigkeit
  • Weniger Lärmbelästigung

Und so funktionierts:

Die verbrauchte, feuchtigkeits- und schadstoffbelastete Luft wird aus den Wohnräumen abgesaugt und zur Zentraleinheit des Systems befördert. Darin befindet sich ein Kreuzstromwärmetauscher, in dem sich die Zu- und Abluftströme vermischungsfrei kreuzen. Dabei werden bis zu 90 % der in der Abluft enthaltenen Heizenergie zurückgewonnen und unmittelbar von der frischen Zuluft aufgenommen. So verringert sich der Lüftungswärmebedarf ganz erheblich und die Heizungsanlage muss entsprechend weniger leisten. Um die Effizienz der Wärmerückgewinnung noch zu erhöhen kann die Zentraleinheit mit einer Wärmepumpe oder einer Heizung ausgestattet werden.

Gerne beraten wir Sie vor Ort und zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten sich verwirklichen lassen.